Das vom ZVEI geleitete Projekt ForeSight „Plattform für kontextsensitive, intelligente und vorrausschauende Smart-Living-Services – Foresight“ ist eines der Gewinner des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Innovationswettbewerbes „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“. Das Projekt wird von 17 Konsortialpartnern getragen – über zwei Dutzend Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen wirken als assoziierte Partner mit.

Das Ziel des Projekts ist es, mithilfe einer angestrebten ForeSight-Plattform einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung smarter Gebäude und Wohnungen zu leisten. Durch den Einsatz von Smart Home-Komponenten sollen neuartige und intelligente Services die Lebensqualität von Bewohnern erhöhen. Dabei sollen branchen- und gewerkeübergreifend KI-basierte Technologien bereitgestellt, erprobt und in Kombination mit etablierten Gebäudeautomationstechnologien die Entwicklung sicherer Smart Living-Lösungen erlauben. Die im Projekt geplanten Ansätze zur Digitalisierung des bewirtschafteten Wohnens haben eine hohe volkswirtschaftliche Relevanz. Ein Ziel der anstehenden Umsetzungsphase ist nun der Know-How-Transfer. Hier wird insbesondere das WohnXperium als eine von drei Erbrobungsumgebungen unterstützen.